Magistrale Zubereitung

Eine sogenannte Magistrale Zubereitung hat jeder von Ihnen bestimmt schon einmal in der Apotheke erhalten. Aber was ist das eigentlich?

Dies sind Arzneimittel aus der Rezeptur, welche individuell für Sie durch den Apotheker angefertigt werden.

Zu den Magistralen Zubereitungen zählen unter anderem:
Zubereitungen zur Anwendung auf der Haut
• Zubereitungen zur oralen Anwendung
• Zubereitungen zur Anwendung am Auge
• Zubereitungen zur vaginalen Anwendung
• Zubereitungen zur rektalen Anwendung

Es wird hier besonders auf Qualität geachtet und daher nach Vorschrift des Europäischen Arzneibuchs gearbeitet.
Es kommt aber nicht nur auf die Qualität der Wirkstoffe an, auch die Grundlagen müssen sorgfältig gewählt werden um optimale Wirksamkeit und zugleich beste Verträglichkeit zu gewährleisten:

Wir können Wirkstoffe in Salben, Cremen, Zäpfchen, Kapseln und Gele verarbeiten und frisch für Sie zubereiten. Ein Vorteil besteht darin, dass die Salbengrundlage, sowie der Wirkstoff vom Arzt gewählt, bzw. frei kombiniert werden können. Somit kann eine Zubereitung für Ihre optimalen Bedürfnisse hergestellt werden.
Vor allem hat dies eine große Bedeutung bei individuellen Dosierungen für Kinder oder Patienten, die einige Wirkstoffe oder auch Konservierungsmittel nicht vertragen, welche oft in Fertigarzneispezialitäten zu finden sind. Weiters können so therapeutische Lücken abgedeckt werden, wo keine fertigen Arzneispezialitäten verfügbar ist.

Nicht zu vergessen ist die Hygiene - sogar die keimfreie Herstellung von Augentropfen ist für uns kein Problem!

 

Kommentare sind deaktiviert.