Wundermittel?

Wunderpillen aus dem Internet?

Immer mehr Menschen in der westlichen Welt sind übergewichtig. Hauptgründe sind eine zu reichhaltige, ungesunde Ernährung, Stress im Alltag, eine überwiegend sitzende Arbeitsweise und zu wenig Bewegung. Daher verwundert es nicht, dass online wie offline immer mehr Angebote für irgendwelche Wunder-Diäten zum schnellen Abnehmen, zu den besten Abnehmprogrammen, zu schlank im Schlaf, Diät-Apps, Schlankheitspillen mit dem Schwangerschafts-Hormon HCG und zu den neuesten Abnehm-Trends aus Hollywood zu finden sind. Grundsätzlich gibt es mehrere Ansatzpunkte für eine Gewichtsabnahme: eine Umstellung der Ernährung, eine Therapie, Operationen, Sport oder Medikamente. Auch wird manchmal gerne zu Medikamenten gegriffen, weil es einfacher ist eine Tablette zu schlucken, als im Leben Änderungen vorzunehmen. Es wird also ein Mittel zur schnellen Lösung gesucht. Das Problem bei Abnehm-Präparaten, Shakes oder Nahrungsergänzungsmitteln zum Abnehmen ist aber, dass sie häufig Nebenwirkungen haben und aufhören zu wirken, sobald man sie absetzt. Auch der gefürchtete Jojo-Effekt kann sich rasch einstellen, wenn man seinen Lebensstil nicht ändert, sondern ausschließlich auf Abnehmhilfen setzt. Damit der Gewichtsverlust auch wirklich gesund und langfristig ist, ist eine Beratung in einer Apotheke sinnvoll. Vorsicht ist auch bei Internetkäufen geboten: Im Netz gibt es zahllose Fälschungen von Schlankmachern, die man in Österreich überhaupt nicht bekommt oder nur auf Rezept. Vermeintlich günstige Angebote können schon bald zu einem bösen Erwachen führen. Denn gefälschte Medikamente sind im besten Fall nur unwirksam. Im schlechtesten Fall können sie aber auch gesundheitsschädlich und gefährlich sein.

Alte Muster durchbrechen...

Wie wirken nun die gängigen Medikamente zum Abnehmen? Einige fahren den Stoffwechsel zurück. Dadurch verhindern sie die Aufnahme von Fetten im Darm. Häufigste Nebenwirkung hier ist Durchfall, wenn nicht gleichzeitig die Ernährung umgestellt wird. Andere bewirken das Gegenteil: sie bringen den Stoffwechsel in Schwung und regen den Körper dazu an, mehr Kalorien zu verbrennen. Wieder andere haben eine psychische Wirkung: sie führen zu einem geringeren Appetit-Empfinden. Viele Appetit-Hemmer haben aber teils starke Nebenwirkungen wie zB. Depressionen. Um das richtige Präparat für die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu finden, wendet man sich am besten an die Apothekerinnen oder Apotheker des eigenen Vertrauens. Diese Experten beraten gerne jederzeit in einem diskreten Rahmen und greifen auf hochwertige, geprüfte Arzneimittel zurück damit man beim Abnehmen vor gesundheitlichen Schäden oder fehlerhaften Produkten geschützt ist

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Bitte lösen Sie diese kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.